MTV U19 startet in Ahlen in die Rückrundenlotterie – verhalten optimistisch

  1. Startseite
  2. A-Jugend
  3. MTV U19 startet in Ahlen in die Rückrundenlotterie – verhalten optimistisch

MTV U19 startet in Ahlen in die Rückrundenlotterie – verhalten optimistisch

Vorbericht 8.Spieltag mJBLH U19 MTV Lübeck

20220116 JSG HLZ Ahlen vs MTV Lübeck

3JSG HLZ Ahlen8:67403230:2228
4HC Empor Rostock7:77313212:2039
5HC Bremen6:66303168:181-13
6MTV Lübeck4:107205191:213-22

Anpfiff: 15.00 Uhr

 Spielort Friedrich-Ebert-Halle
 Schiedsrichter Ole Greuel / Christian Riepold

 Zeitnehmer Christian Voigt
 Sekretär Marcus Heins

MTV U19 startet in Ahlen in die Rückrundenlotterie – verhalten optimistisch

Die Deutsche Handballnationalmannschaft der Männer startet am Freitag in die Europameisterschaft, zwei Tage später beginnt für die U19-Jungs des MTV Lübeck beim Bundesligakonkurrenten Ahlen die Hauptrundenrückrunde.

Während die Profis um Alfred Gislason ohne Zielvorgaben als Außenseiter das Turnier „erleben“ dürfen, haben die Jungs von Trainer Mirko Spieckermann insbesondere beim Rückspiel in Ahlen ein wenig gut zu machen.

Nach der genauso engen wie ärgerlichen Heimniederlage (30:31) aus dem Hinspiel sieht man sich mit dem Tabellendritten auf „Augenhöhe“. Spieckermann hält zwei Punkte für möglich:

„Beim Spiel in der Hansehalle waren wir schon ebenbürtig, haben aber viel zu viele Chancen liegen lassen. Wir haben zwei Wochen gut trainiert und werden alles in die Waagschale werfen!“ Dabei ist lange noch nicht klar, was genau in die Waagschale kommt: „ Leider haben wir auch wie alle etwas Probleme mit der Situation. Neben den „normalen“ Verletzungsausfällen haben wir die ganze Bandbreite der Pandemieauswirkungen. Quarantäne, Impfung und leider auch Infizierung nimmt uns den einen oder anderen Spieler weg. So wissen wir frühestens beim Abschlusstraining am Freitag, mit welchem Kader wir in den Bus steigen können.“

Das wird Ahlens Trainer Christopher Brehl und seinem Team aus dem Handballleistungszentrum wahrscheinlich ganz ähnlich gehen. Die Münsterländer sind grundsätzlich voll der Hoffnung, dass sie mit 8:6 Punkten gut aufgestellt sind, um mindestens den 4. Platz zu erreichen, der am Ende der Hauptrunde zur Teilnahme am 16tel-Finale berechtigt.

Der MTV (4:10 Punkte, 6. Platz) hat da ein bisschen mehr zu kämpfen und alle Beteiligten hoffen, dass die Rückrunde nicht zur sportlichen Lotterie wird, weil Corona die Aufstellungen bestimmt.

Trainer:

Mirko Spieckermann

Co-Trainer

Jan-Philipp Piehl

Medizinische Betreuung: Christina Grünwald

Luis Ciudad-Benitez hat mit dem MTV noch eine Rechnung mit Ahlen offen und trainierte deswegen sogar mit Nasenbeinbruch!
Vorheriger Beitrag
Bescherung an der Aller: MTV-U19 beschenkt sich mit 31:24 (11:13) in Verden selbst
Nächster Beitrag
Zu wenig für den Rückrundenstart: „Mannschaft des Jahres“ kehrt ohne Punkte aus Ahlen zurück

Ähnliche Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Menü