MTV Lübeck U19 schafft überraschend erneut die Qualifikation für die höchste Spielklasse

  1. Startseite
  2. A-Jugend
  3. MTV Lübeck U19 schafft überraschend erneut die Qualifikation für die höchste Spielklasse

MTV Lübeck U19 schafft überraschend erneut die Qualifikation für die höchste Spielklasse

MTV Lübeck U19 – QUALIFIKATION 2022/23 ENDRUNDE NORD
Die ersten zwei Teams der einzelnen Gruppen qualifizierten sich für die Spiele am Sonntag. Die Ergebnisse der direkten Spiele dieser Mannschaften gegeneinander werden mitgenommen. In der Endrunde qualifizieren sich die ersten drei Mannschaften für die JBLH.

Samstag, 11.06. Sporthalle 6 Cottbus

14:00 UhrMTV Lübeck : ASV Hamm-Westfalen19:19(12:12)
15:40 UhrASV Hamm-Westfalen : VfL Eintracht Hagen19:17(10:8)
17:20 UhrVfL Eintracht Hagen : MTV Lübeck16:20(9:8)
PLATZTEAMPUNKTESPIELESUNTOREDIFF
1MTV Lübeck3:1211039:354 
2ASV Hamm-Westfalen3:1211038:362 
3VfL Eintracht Hagen0:4200233:39-6 

Sonntag, 12.06. Sporthalle 6 Cottbus

10:00 UhrBergischer HC : MTV Lübeck21:18(10:9)
11:20 UhrLHC Cottbus : ASV Hamm-Westfalen14:17(6:10)
13:00 UhrASV Hamm-Westfalen : Bergischer HC13:25(6:10)
14:20 UhrMTV Lübeck : LHC Cottbus18:15(6:7)
PLATZTEAMPUNKTESPIELESUNTOREDIFF
1Bergischer HC6:0330069:4722
2MTV Lübeck3:3311155:550
3ASV Hamm-Westfalen3:3311149:58-9
4LHC Cottbus0:6300345:58-13

MTV Lübeck U19 schafft überraschend erneut die Qualifikation für die höchste Spielklasse

Die A-Jugendhandballer des MTV Lübeck dürfen sich im zweiten Jahr in Folge mit den Besten bundesweit messen: in der abschließenden Runde der Qualifikation, die am vergangenen Wochenende in der Sporthalle 6 im Cottbusser Handballinternat gespielt wurde, gelang den Jungs von Trainer Spieckermann im letzten Spiel der Sprung auf Platz 2 der Abschlusstabelle. Damit gab es ein Happy End für eine Reise, die zunächst sogar auf der Kippe stand, weil der Kader zu dünn besetzt war. Noch am Donnerstag überlegte Spieckermann die Fahrt abzusagen, was nach den Regularien dazu geführt hätte, dass der MTV Lübeck nicht einmal in der Oberliga hätte antreten dürfen. Intensive Bemühungen des Umfeldes und diverse Telefonate und nicht zuletzt angeschlagene Spieler, die noch nicht wieder ins Training eingestiegen waren, ließen ihr Team nicht im Stich und machten sich am Freitagabend noch auf die Reise nach Osten. Der Förderverein Baltic 7 hatte für ordentliche Unterkünfte gesorgt und so konnten die Jungs vernünftig ausgeschlafen zu den zwei Gruppenspielen antreten.

Mit einem Unentschieden gegen die Nachwuchsmannschaft des frischgebackenen Bundesligaufsteigers ASV Hamm-Westfalen 19:19 (12:12) und einem am Ende klaren Erfolg gegen den Zweitliganachwuchs von VfL Eintracht Hagen 20:16 (8:9).

Hagen schied damit bereits aus und der MTV ging mit einem Zähler in die Abschlussrunde.

Dort war am Sonntagvormittag der Bergische HC (Bundesliganachwuchs) eine Spur zu frisch und stark für die Spieckermann-Sieben 18:21 (9:10).

Im abschließenden Spiel gegen Gastgeber LHC Cottbus hätte ein Unentschieden für die Qualifikation zur höchsten deutschen Jugendspielklasse gereicht, aber die Jungs zeigten nach einem anfänglichen Schock-Start von 2:6 (13. Min) erneut starke Moral und rissen mit einem zwischenzeitlichen 9:1-Lauf das Ruder rum und brachten einen 3-Tore-Vorsprung ins Ziel.

Herzlichen Glückwunsch und herzlich willkommen zurück in der JBLH MTV Lübeck.

Kader des MTV Lübeck U19:

Tor: Linus Wagner, Piet Bäumer (4 Spiele)

Rückraum:  Tjorben Patzke (4 Spiele, 2 Tore), Jorven Plähn (4 Spiele, 3 Tore), Daniel Baasch (4 Spiele, 17 Tore, 2/4 7m), Reinhard Canzler (4 Spiele, 10 Tore, 1 Zeitstrafe), Elias Moussa (4 Spiele, 3 Tore), Vincent Gottstein (4 Spiele, 4 Tore, 3 Zeitstrafen), Jasper Benedikt Wömpener (4 Spiele, 2 Tore, 1 Zeitstrafe)

Außen:  Johannes Philip Petrowa (4 Spiele, 8 Tore), Milan Röpke (4 Spiele), Fabian Hübner (4 Spiele, 16 Tore, 2/4 7m, 1 Zeitstrafe)

Kreis: Elias Ciudad Benitez (4 Spiele, 10 Tore, 1 Zeitstrafe)

Trainer:

Mirko Spieckermann

Co-Trainer

Jan-Philipp Piehl

Medizinische Betreuung: Christina Grünwald

Betreuer: Luis Ciudad Benitez

Pressetext/Fotos: Till Gottstein

BU:
Hinten von links: Jan-Philip Piehl (Co-Trainer), Jasper Benedikt Wömpener, Elias Moussa, Daniel Baasch, Vincent Gottstein, Milan Röpke, Tjorben Patzke, Jorven Plähn, Linus Wagner, Piet Bäumer,Christina Grünwald

Vorne von links: Elias Ciudad Benitez, Johannes Petrowa, Louis Cuidad Benitez, Reinhard Canzler, Fabian Hübner.

Vorheriger Beitrag
MTV träumt weiter von der Bundesliga
Nächster Beitrag
U19 MTV Lübeck: Spaß schlägt sportlichen Ehrgeiz beim Heimturnier

Ähnliche Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Menü